Demokratischer Konsens bei Bitcoin Revolution macht Blockchain Split unwahrscheinlich

Im Moment liegt ein großer Fokus auf der Zukunft von Bitcoin, da die bevorstehende Blockgröße noch von verschiedenen Entwicklern diskutiert wird. Gleichzeitig scheint es eine zersplitterte Gemeinschaft zu geben, in der verschiedene Personen verschiedene Lösungen für dieses Problem unterstützen. Für eine digitale Währung, die auf Konsens ausgerichtet ist, befindet sich Bitcoin derzeit in einem fragilen Zustand. Aber gleichzeitig erkennen die meisten Menschen, dass das System so konzipiert wurde, dass es vom ersten Tag an funktioniert, und all die unterschiedlichen Meinungen zeigen ein echtes Interesse an dem Projekt.

Bitcoin Revolution ist eine Konsensus-Demokratie

Auch wenn es keinen klaren Mehrheitskonsens darüber zu geben scheint, ob Bitcoin Core, Bitcoin Classic oder Bitcoin XT die Lösung für die Bitcoin Revolution hat, gibt es noch keinen Grund zur Sorge. Für viele Menschen, die nicht an der Bitcoin Revolution beteiligt sind, mögen diese Diskussionen so aussehen, als würde sich das beliebte Ökosystem der digitalen Währung in verschiedene Teams aufteilen.

Im Gegensatz zu jeder anderen Form von Geld, die es je gegeben hat, ist Bitcoin ein Ökosystem, das von Konsens und Demokratie geprägt ist. Heftige Diskussionen sind ein natürlicher Teil dieses Prozesses, da das Ergebnis jeden einzelnen Benutzer, jede einzelne Plattform und jedes einzelne Unternehmen betrifft, das heute in der Bitcoin-Welt aktiv ist. Zugegeben, es gibt einen schmalen Grat zwischen der Aufteilung und der Durchführung einer Wahl, aber die meisten Gemeinschaftsmitglieder sind sich bewusst, dass diese laufende Diskussion in die letztgenannte Kategorie fällt.

Außenstehende könnten sich fragen, wie diese anhaltende Blockgrößendebatte einen Grad an Unreife in der Bitcoin-Welt zeigt. Während es sicherlich wahr ist, dass die Dinge viel reibungsloser entschieden werden könnten, kann dieser innovative Sektor ohne eine gesunde Dosis Chaos ab und zu nicht vorankommen. Schließlich bringt jede einzelne dieser potenziellen Lösungen ihre Herausforderungen und zukünftigen Weiterentwicklungen mit sich.

Es ist nicht einfach, eine Blockgrößenlösung zu finden, die für jeden geeignet ist. Allerdings sieht es so aus, als wären sich alle einig, die Bitcoin-Blockgröße in naher Zukunft auf 2 MB zu erhöhen und die Dinge von dort zu übernehmen. Aber auch diese kleinen inkrementellen Änderungen müssen sorgfältig abgewogen werden, da sie eine neue Grundlage für weitere Verbesserungen und Funktionen bilden werden.

Eine endgültige Entscheidung könnte jedoch früher als erwartet kommen, da der Bitcoin Classic Client Anfang dieser Woche von seinen Entwicklern freigegeben wurde. Coinbase, einer der größten Zahlungsverarbeiter der Welt, betreibt den Client bereits auf seinen Servern. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die Mehrheit der Bitcoin-Community beschließt, ihrem Beispiel zu folgen. Ohne einen Konsens wird Bitcoin Classic nicht erfolgreich sein. Am Ende haben die Miner viel Macht in der Bitcoin-Welt, da sie diejenigen sind, die Transaktionen validieren und Blöcke generieren.

Es gibt nur eine Blockkette

Unabhängig davon, welche Blockgrößenlösung am Ende angenommen wird, gibt es keinen Grund zu der Annahme, dass die Bitcoin-Blockkette jemals in separate Gabeln aufgeteilt wird. Für jede Lösung, die einen Mehrheitskonsens im Netzwerk erreicht, ist eine einmonatige Übergangsfrist vorgesehen. Während dieses Zeitraums müssen alle anderen Bitcoin-Benutzer ihre Clients entweder auf Bitcoin Core, Bitcoin Classic oder Bitcoin XT aktualisieren.

Bergleute, die zwar viel Macht in der Bitcoin-Welt besitzen, aber je nachdem, welche Lösung von der Mehrheit der Gemeinschaft angenommen wird, müssen sich anpassen. Transaktionsgebühren dienen als Belohnung für die Bergleute, und nach der von der Demokratie gewählten Lösung werden die besten Anreize für die Abwicklung von Transaktionen geschaffen.

Auch wenn die Debatte über die Blockgröße alles andere als schön ist, ist dies eine Demokratie mit voller Wirkung. Es wird immer unterschiedliche Meinungen, Ideen und Vorschläge geben, die alle eindeutige Anzeichen für eine dynamische und innovative Branche sind. Bitcoin ist ein Finanzprotokoll für das Volk, vom Volk, und jeder kann seine Stimme erheben, damit wir einen Konsens erzielen können.